Open letter to the EU Parliament and members

Offener Brief an das EU-Parlament und Bundestagsabgeordnete betreffend einer Impfpflicht gegen Masern.

Sehr geehrte Damen und Herren,

In den letzten Wochen gab es international eine Kampagne für die Einführung einer Impfpflicht gegen die Masernerkrankung.

Die WHO erklärt auf ihrer Internetseite eine differenzierte, zurückhaltende Impfentscheidung zur "Notlage" und zur "Bedrohung der globalen Gesundheit" (WHO 2019) und setzt sie damit auf die gleiche Ebene wie z.B. Klimakrise und globale Luftverschmutzung.

Alarmiert von diesen Worten wurden jetzt auch die Stimmen für eine Impfpflicht gegen die Masern in Deutschland laut.

Doch wussten Sie, dass...

  1. eine Pflichtimpfung gegen Masern dramatische Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung haben wird, wie wir es bereits in Regionen von China sehen (Masernparadoxon)? ...dies hat zur Folge, dass es immer mehr Impfversager geben wird und Epidemien immer größer werden können?
  2. wir gegenwärtig in den Industrienationen mehr Todesopfer durch die Masernimpfung, als durch die Erkrankung selbst beobachten?
  3. der Antikörpertiter nur ca. 10 Jahre hoch genug ist, um ein potentielles Infektionsrisiko zu mindern und daher eine Herdenimmunität nie erreicht werden kann?
  4. die Masernimpfung eine Lebendimpfstoff ist und deshalb Geimpfte ansteckend sein können?
  5. 39% aller Masernfälle in den USA im Jahr 2015 auf den Virenstamm der Masernimpfung zurückgeführt wurden?
  6. Masernimpfstoffe menschliche Erbinformationen (DNA) aus abgetriebenen Föten enthalten, die als Auslöser von Autoimmunerkrankungen gelten, und in das Erbgut der Geimpften übergehen können, aber noch nie auf Sicherheit überprüft wurden?

Wir bitten Sie die folgenden Fakten mit den Impfstoffherstellern, Wissenschaftsausschüssen etc. zu diskutieren, bevor Sie eine Entscheidung zu solch einem dramatischen Eingriff fällen, die eine ganze Generation von Bürgern betreffen würde.

Nach der Meinung unzähliger, unabhängiger internationaler Forscher gibt es gegenwärtig noch zu viele Fragezeichen zur Effizienz und zur Sicherheit der Masernimpfung.

Mit freundlichen Grüßen,

The European Forum for Vaccine Vigilance (EFVV)

 

pdfMasern-EFVV-Paper-24.-Mai-2019

Who we are

The EFVV (European Forum for Vaccine Vigilance) is an alliance of member-organisations and individual members from 25 European countries.  Our member-organisations consist of consumer groups and pro-choice groups whose members in turn include medical professionals and scientists. Their combined memberships exceed 100,000. We call on all Europeans to stand together in a demand for a united vaccination policy based on freedom of choice and informed consent.  We believe that mandatory vaccination is not only a serious risk but a violation of human rights and dignity.  We therefore demand transparency and caution as well as recognition and concern for the many vaccine-injured in Europe and beyond.


2020 © EFVV - European Forum for Vaccine Vigilance